Trauma, Seelische Verletzungen

Trauma bedeutet in der Ursprung des griechischen Wortes "Verletzung".

 

In der Psychotherapie geht es um die seelische oder mentale Verletzungen. 

 

Auslöser sind schockierende Ereignisse bis hin zu verletzenden Erfahrungen in Beziehungen zu anderen Menschen.

 

Die Folgen sind individuell vielschichtig, haben in der Regel allgemein aber immer den Verlust der Sicherheit im eingenen Körper und/oder zum eigenen Selbstbild zur Folge. 

 

Dieser Sicherheitsverlust wirken sich häufig gravierend auf das nachfolgende Leben aus. 

Vor allem in so genannten Tricker- oder Flash back-Situationen, wenn Sinnesreize (=ein Geruch, ein Geräusch, eine Situation, die ans Ursprungsereignis erinnern) an das Traume erinnern, entstehen oft direkt in der Situation und ggf. auch andauernd: 

  • Hilflosigkeit
  • Angst bis Panik
  • Starre
  • Sprachlosigkeit

manchmal auch 

  • Wut
  • Aggression
  • Schuldgefühle
  • Fluchttendenzen
  • Kampftendenzen

 

Subtiler sind die Blockaden im Bereich menschlicher Beziehungen.

Belastende wiederkehrende Beziehungsmuster sind in der Regel wichtige Hinweise auf seelische Verletzungen. 

...immer wieder gleiche Partner/-innen

...immer wieder gleiche Chef-/innen / Kolleg-/innen

...passiert mir immer wieder

...werde dauernd so behandelt

...immer ich...

um nur ein paar innere Erlebensindikatoren zu benennen. 

 

Das Leben mit Trauma fordert in der Regel einen hohen Energieaufwand. Es ist enorm anstrengend, bewusst und vor allem unbewusst alles zu tun, dies nicht mehr erleben zu müssen. 

 

Dieser Einsatz von Lebensenergie führt nicht nur zu Erschöpfung, sondern auch zu Wahrnehmungseinschränkungen, so dass vor allem bedrohliche, belastende Aspekte viel mehr wahrgenommen werden, als erfreuliche, leichte, entspannende. 

 

Aus Sicht der Energetischen Psychotherapie haben Traumata vor allem energeitsche Blockaden zu Folge. Ziel ist das Entkoppeln der Erlebnissituation/ der Tricker von den damals belastenden Gefühlen mit Methoden wie TBT und EFT. 

 

Auch das Miterleben, Beobachten oder Hören von solchen Ereignissen können Traumatisierungen zur Folge haben. Beispiele wären hier, Zeuge eine Gewalttat oder eines schweren Unfalls. 

 

Stefanie Menz

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

 

Neue Anschrift seit 26. Mai 2018: 

Privatpraxis Grafenberg

Geibelstraße 41

40235 Düsseldorf

(bei: Osteopathische Praxis Menk)

 

+49 211 16348072+49 211 16348072

 

Wegen technischer Probleme bei der Vertragsumstellung meines Anbieters erreichen Sie mich aktuell nur über meine Mobilbox, über das Kontaktformular und über E-Mail. 

Ich bitte um Verständnis. 


info@stefaniemenz.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefanie Menz