EFT* - Klopfakupressur 

Details zur Methode

Viele Methoden arbeiten vor allem auf der kognitiven - also der Verstandesebene. So lernt jemand z.B. mit seiner Flugangst umzugehen, kann sie meist nicht nachhaltig auflösen. 

 

Klopfakupressur verbunden mit bestimmten Coaching- und Gesprächstechniken dagegen kann Ängste durch die Wirkung auf allen relevanten Ebenen komplett auflösen. 

 

Kurz definiert, beinhalten die Methoden Gesprächstechniken unter Einbeziehen der Energielaufbahnen durch Klopftechniken auf Meridian-Punkten. 

 

Es ist gleichzeitig eine Selbsthilfe-Methode, die man nach kurzer Zeit selbst anwenden kann.

 

"Das Klopfen" - Eine spannende (energetische) Technik. 

 

Sie hat das Ziel, sich von allen "negativen" emotionalen Zuständen zu befreien. 
Es wird dabei aber natürlich nicht angestrebt, ein emotionsloser Mensch zu werden.
Man geht solche Emotionen im Kontext mit Ereignissen oder Beziehungen an, die einem im Leben behindern und so die Lebensqualität erheblich einschränken.


Zu diesen Emotionen gehören z.B. Ängste, Phobien, Frustration, Traurigkeit, destruktive selbstverletzende Wut, sich gekränkt oder nicht gewertschätzt fühlen.

Auch tiefgreifende negative Glaubenssätze als Überzeugungen über sich selbst, andere oder das Leben führen zu solchen belastendenden Emotionen. 

 

Begleitet von verschiedenen Gesprächs- und Erzählvarianten arbeitet man mit Klopfstimmulation auf den Energiemeridianen, was zu einem Entspannungszustand führt. 

Nur in der Entspannung sind wir in der Lage, Blockaden zu lösen und neue Lösungen zu finden, bzw. Neuverknüpfungen im Gehirn zu bewirken.

 

Es geht um die Meridiane bzw. das Energiesystem, mit dem unter anderem auch die Traditionell Chinesische Medizin (TCM) und andere asiatische Verfahren arbeiten.

 

Durch den gleichzeitigen Dialog zwischen Ihnen und mir und das Verbalisieren von Emotionen und Wahrnehmungen kann die psychisch-emotionale Ebene mit der blockierenden Emotion verbunden werden.

 

 

NEU: Systemische Klopf-Akupressur

Diese Methode (nach Roland Hindmarsch) bezieht systemische Ebenen (Familien, Teams, etc.) mit ein, was oft notwendig ist, wenn hier abhängige verbindende Verstrickungen bestehen. Ohne Einbeziehen dieser Ebene hält sich der persönliche Lösungsprozess dann meist sonst nur zeitweise. 

 

 

Worauf basiert diese Annahme bzw. langjährige Erfahrung?

 

Die Blockade ist aus Sicht der Entwickler dieses Verfahrens der eigentliche Grund des negativen emotionalen Zustandes. 


Im Gegensatz zu den meisten traditionellen Behandlungsansätzen werden bei den Klopf-Methoden keine seelischen Ursachen gesucht und analysiert. 


Im Mittelpunkt steht das Energiesystem, das durcheinander gebracht wurde. Das Klopfen hat das Ziel, den Energiefluss in den Meridianen zu harmonisieren, wodurch die negative Emotion dann verschwindet.

 

Die Entwickler und Anwender dokumentieren weltweit erstaunliche Ergebnisse:

  • Überwindung blockierender emotionaler Zustände
  • Hilfe bei bis Verschwinden von psychosomatischen Beschwerden
  • Geeignetes, schnell erlernbares und anwendbares Selbsthilfeinstrument
  • Im Vergleich zu anderen Methoden kurze Behandlungen 
  • Sanftheit der Methode, die ein Wiedererleben von schwierigen und tief gehenden Emotionen sowie Traumata nicht erforderlich macht

Bislang sind keine schädlichen Nebenwirkungen bekannt.
 
"Das Klopfen" lässt sich ausgezeichnet mit anderen Techniken und Behandlungsmethoden verbinden, z. B. als Ergänzung zu Coachings oder einer Gesprächstherapie. 

 

 

Wenn Sie weitere Fragen dazu haben, berate ich Sie gerne. 

 

Die Klopf-Methoden sind jedoch keine durch Doppeltblindstudie belegte und von den Krankenkassen anerkannte Methoden. Eine Doppelblindstudie wäre aber auch nicht durchführbar, weil man für das Klopfen auf den Meridianen kein Placebo einsetzen kann. 
Mittlerweile bezahlen einige Krankenkassen aber z.B. ein verwandtes Verfahren, die Akupunktur, was als Hinweis für die Existenz und Anerkennung bzw. Akzeptanz des Meridiansystems gedeutet werden könnte. 

 

Als Heilpraktikerin (Psychotherapie) ist es mir nicht erlaubt, Behandlungserfolge zu veröffentlichen. Daher lege ich Ihnen nahe, sich bei Bedarf z.B. im Internet weiter zu informieren. 

 

Hier finden Sie nach Angaben der Verfasser und meiner Ausbilderin eine Summarische Darstellung bisheriger Forschung z.B. der Wirksamkeit: 
http://www.thrivingnow.com/summary-of-eft-research/

 

** EFT ist eine beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) eingetragene Marke. Die Einzel- sowie Gruppenbegleitungen angebotene Intervention der Klopfakupressur orientiert sich an EFT, Emotional Freedom Techniques, Begründer Gary Craig. Sie orientiert sich jedoch weder an dem Official EFT/Optimal EFT von Gary Craig noch geben sie dessen Inhalte wieder, sondern meine/unsere persönliche Sicht und Erfahrungen sowie das Verständnis von und mit der Arbeit mit der Klopfakupressur.

Stefanie Menz

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

 

Neue Anschrift seit 26. Mai 2018: 

Privatpraxis Grafenberg

Geibelstraße 41

40235 Düsseldorf

(bei: Osteopathische Praxis Menk)

 

+49 211 16348072+49 211 16348072

 

Wegen technischer Probleme bei der Vertragsumstellung meines Anbieters erreichen Sie mich aktuell nur über meine Mobilbox, über das Kontaktformular und über E-Mail. 

Ich bitte um Verständnis. 


info@stefaniemenz.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefanie Menz